Tätigkeitsspektrum

FrühförderungWir verstehen uns als Pädagoginnen, die das Kind und seine Familie ein Stück auf seinem Entwicklungs-und Lebensweg begleiten. Durch unsere Arbeit wollen wir Eltern anregen, mit eigenen Kräften entwicklungsfördernde Möglichkeiten für ihr Kind zu schaffen.


Wir beraten Sie, wenn Sie sich Sorgen um die Entwicklung ihres Kindes machen, weil es zum Beispiel:

  • auffällig ruhig / unruhig ist
  • kaum oder gar nicht auf Spielangebote reagiert
  • nicht altersgemäß greift, krabbelt, sitzt, läuft, malt, oder spielt
  • nicht altersgemäß spricht
  • vermutlich nicht gut hört oder sieht
  • leicht ablenkbar, unkonzentriert oder unruhig ist


Unser Angebot umfasst:

  • Beratungssprechstunde (nach telef. Vereinbarung)
  • Entwicklungseinschätzung / pädagogische Diagnostik
  • Pädagogische Einzel- und Gruppenförderung in den Bereichen:
Spiel
Wahrnehmung
Motorik
Sprache
Kognition
Sozialverhalten


Beratung der Familien:

  • bei Fragen rund um eine Behinderung
  • bei Fragen zu Entwicklungsauffälligkeiten
  • bei Fragen zur Erziehung
  • in Bezug auf weiterführende oder ergänzende Maßnahmen
  • zu Fragen der geeigneten Schulform
  • zu sozialrechtlichen Fragen.

Auch die Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen, wie Ärzten, Krankengymnasten, Ergotherapeuten, Logopäden sowie anderen pädagogisch-therapeutischen Einrichtungen sind im Hinblick auf die ganzheitliche Förderung des Kindes ein wichtiger Bestandteil unseres Angebotes.

Die Förderangebote werden mit den Eltern abgestimmt.

Im Rahmen der Frühförderstunden finden regelmäßige Elterngespräche statt.


Heilpädagogische Fachberatung in den Kindertagesstätten:

  • Beratung und Fallgespräche im Team
  • Informationen über Behinderungen und Entwicklungsauffälligkeiten
  • Einzel- und Gruppenbeobachtungen in der Kindertagesstätte
  • Beratung im Hinblick auf geeignete Spiel- und Fördermöglichkeiten für den Kindergartenalltag
  • Elternberatung
  • Empfehlungen über weiterführende oder ergänzende Maßnahmen