Neues vom SchreibRaum Homeoffice

 

Schreibraumdiät

Was ich vermisse,
ist das Schreiben
mit Valentina und Renate
und ich finde es so schade
immer nur im Kämmerlein
mit meinem Stift allein zu sein.
Mit Andreas vor dem Schreiben
Äpfel schnitzen und parlieren
über Kaffee, witzeln und ganz zart
über'n Tisch mit Hildegard
an Keksen knabbern die Christiane -
reimen würd' sich sicher Pfanne,
doch das wäre jetzt zu heiß,
darum kühlen sie auf Tellern,
wie auch Valentina weiß.
Ich vermisse Schreiben
mit Nicole und Sylvia
denn beim Schreiben in der Gruppe
fiel mir immer fiel mehr ein,
und das fand ich meistens fein.
Gerhild, Martin, Jürgen,
Michaela und Denise -
so lange nicht geseh'n -
voll mies.
Mit Claudia und all den andern
schreibend über's Blatt zu wandern
das vermiss' ich schon ganz lang,
drum verpiss' dich, lieber Virus,
dann fängt auch Schreibraum wieder an.

 

Hartmut Fillhardt
Schreibraum-Homeoffice, Mai 2020
www.goldschiffel.de

 

 

Corona Warn-App in Leichter Sprache

 

Die neue Warn-App zur Eindämmung der Ausbreitung von COVID-19 ist da. Was die Corona-Warn-App macht und woher man sie bekommt, steht auf der Seite der Bundesregierung.

Zur Erklärung gibt es auch ein Video in Leichter Sprache.
Und Sie finden die Links zum Herunterladen für die App.

https://www.bundesregierung.de/breg-de/leichte-sprache/corona-warn-app

 

 

 

Besuche sind wieder täglich möglich

Nach der langen Devise: "trotz Abstand sind wir uns nah", freuen wir uns Ihnen mitteilen zu dürfen, dass auch bei der Lebenshilfe Wiesbaden Lockerungen stattfinden können.

Besuche von Angehörigen sind unter diesen Voraussetzungen wieder möglich:

Ein täglicher, aber vereinbarter Besuchstermin von einer Person.

Der Besuch wird im Außenbereich der jeweiligen Einrichtung stattfinden.

Damit die Besuche koordiniert und geplant werden können, bitten wir Sie vorab um telefonische Rücksprache mit der Einrichtungsleitung.

Wochenendheimfahrten sind ab dem 20.Mai 2020 wieder möglich.

Eine wichtige Voraussetzung für die Besuche ist die Bitte sich an die vorgeschriebenen Hygieneregeln, Abstandsregelungen und Kontaktbeschränkungen zu halten, damit wir weiterhin den größtmöglichen Schutz vor Covid-19 für unsere Bewohner_Innen und Mitarbeiter_Innen gewährleisten können.

Wohneinrichtungen im Überblick:

Wohnhaus Schierstein Tel.: 0611/188830

Wohnhaus Erbenheim und Villa Lilienthal Tel.: 0611/7787910

Wohneinrichtung Gräselberg Tel.: 0611/445510120

Betreutes Wohnen Tel.: 0174/9529558

 

Empfehlungen zu Covid-19 finden Sie hier auf der Website der Bundesvereinigung der Lebenshilfe

 

Bleiben Sie gesund!

 

Heißgetränke aus dem Kofferraum

Die Sommersaison für das Cafémobil am Schiersteiner Hafen beginnt ab 6.Mai´20.

Drei Mal die Woche kommt die Ape in die Wilhelm-Loos-Anlage am Schiersteiner Hafen (nahbei des Yachtclubs). Cappuccino, Espresso und andere Heißgetränke werden, natürlich unter Corona Hygienemaßnahmen, dienstags, donnerstags und freitags von 15-18 Uhr ausgeschenkt.

Die Lebenshilfe ist Kooperationspartner des inklusiven Projekts des Paritätischen.

 

Soziale Distanz - ein Interview mit der Lebenshilfe

Wie erleben Menschen mit Beeinträchtigung die Corona Pandemie? Das war die Frage, die sich Julia Kleinert vom WK stellte und die Lebenshilfe als Ansprechpartner aufsuchte.

Lesen Sie hier den WK Artikel

 

Corona Virus einfach erklärt

Nicht für jeden sind Neuigkeiten zu Corona leicht verständlich und zugänglich. Dabei bestimmt das Virus aktuell die Nachrichten.

Für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung fehlt es an Informationen, die für sie verständlich formuliert sind.

Anne Leichtfuß und Natalie Dedreux der "Ohrenkuss" Redaktion haben innerhalb kürzester Zeit das Projekt "Corona Leichte Sprache" realisiert, eine Webseite, die in Leichter Sprache über Corona informieren soll.

Klicken Sie hier und Sie kommen auf die Website, die über Corona in Leichter Sprache informiert.

 

 

Vom Vermissen des Alltags-Interview mit Hanna Bienfeld

Was hat sich in deinem Leben verändert durch das Corona Virus?

Ich bin bei meinen Eltern und nicht in der WG seit einer Woche. Ich habe viel Zeit und habe Opa beim umgraben von Erde geholfen und mit Mama im Wohnzimmer getanzt. Im Garten habe ich Unkraut aus den Fliesen rausgemacht. Mit Papa fahre ich Fahrrad.

 

Wie geht es dir im Moment?

Ich habe von Corona geträumt. Ich sehe meinen Freund nicht und meine Theater Franz Leute und SchreibRaum. Ich vermisse alle.

Ich vermisse meine WG und meinen Alltag: meine Arbeit, mein Schwimmen mit Sandra, meinen Freund Daniel. Das in die Stadt fahren oder ins Kino gehen.

 

Was wünscht du dir für die Zukunft?

Das wünsche ich mir: Dass ich meine Leute wieder sehen kann-ich vermisse alle.

Die Hanna ist froh, wenn die Corona Krise endlich vorbei ist.

 

Das Interview führte Christiane Jungkenn

 

Hanna Bienefeld ist Schauspielerin bei FRANZ-das Theater

 

 

Nassauische Sparkasse spendet für Kita Tandem

„Schau mal Mama, da haben wir einen Ausflug in den Wald gemacht!"

Diesen oder ähnliche Sätze könnten die Eltern der Kindertagesstätte Tandem in Zukunft nun öfter hören.
Dank einer großzügigen Spende der Nassauischen Sparkasse Wiesbaden konnten nämlich insgesamt vier neue Digitalkameras für die Gruppen der Kindertagesstätte angeschafft werden.
Mit Hilfe dieser Kameras können nun wichtige Stationen der Kindergartenzeit dokumentiert und festgehalten werden.

Die Kinder und Erzieher der Kindertagesstätte Tandem sagen ganz herzlich
„Dankeschön"

Sabine Lauterbach, Leiterin Kita Tandem

 

 

SchreibRaum- Schreib Workshop für alle

 

Dank der finanziellen Unterstützung der Stiftung Lebenshilfe kann der Workshop "SchreibRaum" wieder in die nächste Runde gehen.

"SchreibRaum" ist ein inklusiver Schreib Workshop für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung. Ihn gibt es seit Oktober 2015.

Angeleitet durch die Schauspielerin Claudia Stump und unterstützt durch Christiane Jungkenn von der Lebenshilfe, treffen sich ein mal pro Monat schreibfreudige Menschen um gemeinsam kreativ zu werden.

Das SchreibRaum Angebot ist in den Räumen der EV. Albert-Schweitzer Gemeinde, Albert-Schweitzer Allee 44, 65203 Wiesbaden, Buslinie 14 Haltestelle "Nansenstraße".

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie an dem Workshop teilnehmen oder weitere Informationen möchten, wenden Sie sich bitte an:
Christiane Jungkenn, Tel.: 0163 2132476 oder per Mail: presse@lebenshilfe-wiesbaden.de

Nächste SchreibRaum Termine:

13.03.2020/ 17.04.2020/ 15.05.2020/ 19.06.2020

jeweils von 16-18 Uhr

ACHTUNG alle Termine entfallen bis auf Widerruf!

 

Das schreibt der WK

 

 

 

Hier bleiben Sie auf dem Laufenden-Bundesteilhabegesetz

#TeilhabeStattAusgrenzung - Kampagne ist immer!
Zur Informations-Plattform der Lebenshilfe zum Bundesteilhabegesetz klicken Sie bitte hier

Wörterbuch in Leichter Sprache


Jeder kann kostenlos das neue Online Wörterbuch in Leichter Sprache im Internet nutzen.Hier gibt es mehrere Hundert Wort Erklärungen, die aus der Lebenswelt von Menschen mit Behinderung stammen. Eine Prüfergruppe der Bundesvereinigung Lebenshilfe hat daran über 2 Jahre gearbeitet und Fremd-Wörter ausgewählt und an Texten mitgeschrieben.

Hier geht es zum Wörterbuch

Politik verstehen - Politik geht uns alle etwas an

Politik geht uns alle etwas an. Dieser Film erklärt wie Politik in Deutschland funktioniert, wie man wählen geht und was es sonst noch so für Möglichkeiten gibt, Politik zu machen.

 

"Politik geht uns alle etwas an" ist ein Projekt der Lebenshilfe Berlin das Menschen mit Behinderung dabei helfen soll, Möglichkeiten der politischen Mitwirkung für sich zu entdecken und zu nutzen. Dazu gibt es einen Film in Leichter Sprache, der erklärt wie Politik in Deutschland funktioniert.

Den Link zum Film finden Sie hier

 

Bundestag stellt Informationen in leichter Sprache

Der deutsche Bundestag erteilt auf seiner Internetseite Informationen in leichter Sprache. Erklärt werden die Aufgaben des Parlaments und seiner Abgeordneten, die Lage und Namen der Gebäude, Besuchsmöglichkeiten und Wege der Kontaktaufnahme. Die Texte sind mit farbigen Illustrationen versehen.

Das Internetangebot in Leichter Sprache findet man unter:

Nachrichten in "Leichte Sprache"

Immer wieder samstags gibt es Nachrichten in leichter Sprache. Nachrichten sind oft schwer zu verstehen, sei es im Radio, im Fernsehen oder im Internet. Doch jeder hat das Recht auf Informationen aus aller Welt. Deshalb hat der Radiosender Deutschlandfunk in Zusammenarbeit mit Studenten der Uni Köln unter folgendem Link

ein Portal geschaffen Neues weltweit und aus Deutschland in leichter Sprache zu bekommen. Die Texte sind zum Lesen und Anhören.

powered by webEdition CMS