SchreibRaum geht in die zweite Runde


Dank der finanziellen Unterstützung der Stiftung Lebenshilfe kann der Workshop "SchreibRaum" in die zweite Runde gehen.
"SchreibRaum" ist ein inklusiver Schreib Workshop für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung. Angeleitet durch die Schauspielerin Claudia Stump und unterstützt durch Christiane Jungkenn von der Lebenshilfe, treffen sich ein mal pro Monat schreibfreudige Menschen um gemeinsam kreativ zu werden. Der Workshop ist für ein Jahr ausgelegt mit dem Ziel der Veröffentlichung der Texte in Form eines Kalenders für 2019.

Das erste Treffen ist am Freitag, den 29.09.17 um 16 Uhr in den Räumen der Lebenshilfe, Albert-Schweitzer Allee 48a, 65203 Wiesbaden, Buslinie 14 Haltestelle "Nansenstraße".

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie an dem Workshop teilnehmen oder weitere Informationen möchten, wenden Sie sich bitte an:
Christiane Jungkenn, Tel.: 0163 2132476 oder per Mail: presse@lebenshilfe-wiesbaden.de




FRANZ-das Theater ist online


Der Kartenvorverkauf für die neue Produktion von FRANZ-das Theater hat begonnen. Sie können ab sofort an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder online unter www.thalhaus.de Karten erwerben.
Premiere am 13.01.2018 Thalhaus Wiesbaden


Franz-das Theater präsentiert "Die Odyssee-in sieben Bildern"




Nähere Informationen




Stiftung Lebenshilfe erwirbt Haus


Die Stiftung Lebenshilfe hat zum ersten Mal eine Immobilie erworben. Das Haus in Erbenheim wird nach einer Modernisierung an die Lebenshilfe e.V. vermietet. Hier finden im Spätsommer ein Pärchen und zwei weitere Klienten vom Betreuten Wohnen ein neues Zuhause.



                  Immobilie im Baumgarten





Pfarrhaus für das Betreute Wohnen


Das ehemnalige Pfarrhaus der Albert-Schweitzer Gemeinde ist an das "Betreute Wohnen"der Lebenshilfe zur Miete übergeben worden. "Ich freue mich sehr, dass die Übergabe jetzt zustande gekommen ist und die Lebenshilfe unser Pfarrhaus belebt" sagt Pfarrerin Strunk bei der Hauseinweihung im Rahmen des Sommerfests der Lebenshilfe.
Nach einigen Umbauarbeiten und der Modernisierung der Bäder, finden nun weitere vier Klienten des "Betreuten Wohnen"ein neues Zuhause.


Pfarrerin Strunk mit Vorstandsvorsitzendem Peter Klein und Gästen
Foto:C.Jungkenn







Kindersachen Flohmarkt


Der nächste Kindersachen Flohmarkt der Kindertagesstätte Tandem findet am 30.09.17 von 14-16 Uhr statt.


Kontakt:
Kindertagesstätte Tandem
Albert-Schweitzer Allee 46
65203 Wiesbaden

Standanmeldung unter: 01575 - 9622695


Buslinie 14, Haltestelle "Nansenstraße"




Wörterbuch in Leichter Sprache


Jeder kann kostenlos das neue Online Wörterbuch in Leichter Sprache im Internet nutzen.Hier gibt es mehrere Hundert Wort Erklärungen, die aus der Lebenswelt von Menschen mit Behinderung stammen. Eine Prüfergruppe der Bundesvereinigung Lebenshilfe hat daran über 2 Jahre gearbeitet und Fremd-Wörter ausgewählt und an Texten mitgeschrieben.

Hier geht es zum Wörterbuch

Politik verstehen - Politik geht uns alle etwas an

Politik geht uns alle etwas an. Dieser Film erklärt wie Politik in Deutschland funktioniert, wie man wählen geht und was es sonst noch so für Möglichkeiten gibt, Politik zu machen.

"Politik geht uns alle etwas an" ist ein Projekt der Lebenshilfe Berlin das Menschen mit Behinderung dabei helfen soll, Möglichkeiten der politischen Mitwirkung für sich zu entdecken und zu nutzen. Dazu gibt es einen Film in Leichter Sprache, der erklärt wie Politik in Deutschland funktioniert.

Den Link zum Film finden Sie hier

Bundestag stellt Informationen in leichter Sprache

Der deutsche Bundestag erteilt auf seiner Internetseite Informationen in leichter Sprache. Erklärt werden die Aufgaben des Parlaments und seiner Abgeordneten, die Lage und Namen der Gebäude, Besuchsmöglichkeiten und Wege der Kontaktaufnahme. Die Texte sind mit farbigen Illustrationen versehen.

Das Internetangebot in Leichter Sprache findet man unter:

Nachrichten in "Leichte Sprache"

Immer wieder samstags gibt es Nachrichten in leichter Sprache. Nachrichten sind oft schwer zu verstehen, sei es im Radio, im Fernsehen oder im Internet. Doch jeder hat das Recht auf Informationen aus aller Welt. Deshalb hat der Radiosender Deutschlandfunk in Zusammenarbeit mit Studenten der Uni Köln unter folgendem Link

ein Portal geschaffen Neues weltweit und aus Deutschland in leichter Sprache zu bekommen. Die Texte sind zum Lesen und Anhören.