Per­spek­ti­ve von Anfang an.

Wir för­dern, bera­ten und beglei­ten – ganz individuell.

SCHRIFT­GRÖS­SE

  • A  A  A  

Früh­för­de­rung und Beratung

Gute Unter­stüt­zung von Anfang an ist ent­schei­dend für die Ent­wick­lung Ihres Kin­des. Bei Kin­dern, die in ihrer Ent­wick­lung Auf­fäl­lig­kei­ten zei­gen, kann eine recht­zei­ti­ge Früh­för­de­rung unter­stüt­zen, um mög­li­che Fol­gen abzuwenden.

 

Auf­ga­ben und Organisation

Sie kön­nen sich an uns wen­den, wann immer Sie sich um die Ent­wick­lung Ihres Kin­des sorgen.

Manch­mal wer­den Auf­fäl­lig­kei­ten durch Kinderärzt*innen, durch Sozi­al­päd­ia­tri­sche Zen­tren oder in Kin­der­ta­ges­stät­ten fest­ge­stellt, die Sie dann an uns verweisen.

Durch geziel­te För­der­maß­nah­men wer­den kör­per­li­che, sprach­li­che, kogni­ti­ve, emo­tio­na­le und sozia­le Fähig­kei­ten Ihres Kin­des unterstützt.

Je nach­dem, in wel­chem Bereich Pro­ble­me auf­tre­ten, wer­den hier­bei beson­de­re För­der­schwer­punk­te gesetzt.

Wir bie­ten Ihnen Hil­fe bei Erzie­hungs­fra­gen und geben Ihnen Infor­ma­tio­nen, Anre­gun­gen und Anlei­tun­gen zur För­de­rung Ihres Kin­des im Alltag.

Die Dau­er einer Maß­nah­me rich­tet sich nach dem indi­vi­du­el­len Bedarf Ihres Kin­des. Sie kann mit der Geburt begin­nen und endet spä­tes­tens mit Ein­tritt in die Schule.

Die Früh­för­de­rung ist eine Leis­tung des Sozi­al­ge­setz­bu­ches und für Sie kostenlos.

 

 

Wir sind für Sie erreichbar!

Früh­för­der- und Früh­be­ra­tungs­stel­le der Lebens­hil­fe
Lei­tung: Mar­ti­na Paul

Albert-Schweit­zer-Allee 48
65203 Wies­ba­den

Tel.: 0611 6907525
Fax: 0611 690720
Mail: fruehfoerderung@lebenshilfe-wiesbaden.de

Mar­ti­na Paul

Tätig­keits­spek­trum

Unser Ange­bot umfasst:

  • Bera­tungs­sprech­stun­de (nach telef. Vereinbarung)
  • Ent­wick­lungs­ein­schät­zung / päd­ago­gi­sche Diagnostik
  • Päd­ago­gi­sche Ein­zel- und Gruppenförderung
  • Anlei­tung und Unter­stüt­zung zu ent­wick­lungs­för­dern­den Maß­nah­men im Familienalltag
  • Inter­dis­zi­pli­nä­rer Aus­tausch zum Ent­wick­lungs – und För­der­pro­zess des Kindes
  • Bera­tung in Bezug auf wei­ter­füh­ren­de oder ergän­zen­de Maßnahmen
  • Bera­tung zu Fra­gen der geeig­ne­ten Schulform

 

Wir arbei­ten ambu­lant und mobil.

Bei der mobi­len Früh­för­de­rung fin­det die För­de­rung des Kin­des in ver­trau­ter Umge­bung zu Hau­se statt.

 

Für eine opti­ma­le För­de­rung des Kin­des, arbei­ten wir in enger Koope­ra­ti­on mit  Kinderärzt*innen, Sozi­al­päd­ia­tri­schen Zen­tren, The­ra­peu­ten, Kin­der­ta­ges­sttät­ten und Schulen.

Dar­über hin­aus sind wir ein­ge­bun­den in ein viel­fäl­ti­ges Netz­werk der Wies­ba­de­ner Frü­hen Hil­fen und kön­nen Ihnen wei­te­re unter­stüt­zen­de Hilfs- und Bera­tungs­an­ge­bo­te vermitteln.

 

Heil­päd­ago­gi­sche Fach­be­ra­tung

in Kin­der­ta­ges­stät­ten

Erzieher*innen (Tages­müt­ter) kön­nen sich an uns wen­den, wenn ein Kind im Grup­pen­all­tag Auf­fäl­lig­kei­ten in sei­ner Ent­wick­lung oder Ver­hal­ten zeigt.

Unser Ange­bot an Sie:

  • Gemein­sa­me Ein­schät­zung zur Ent­wick­lung des Kin­des, auf­grund Ihrer Schil­de­run­gen und einer teil­neh­men­den Beob­ach­tung im Gruppenalltag
  • Aus­tausch über ent­wick­lungs­un­ter­stüt­zen­de Maßnahmen
  • Bera­tung über kon­kre­te För­der- und päd­ago­gi­sche Interaktionsmöglichkeiten
  • Gemein­sa­mes Gespräch mit den Eltern über die Beob­ach­tung und Ein­schät­zung, sowie Emp­feh­lun­gen für wei­ter­füh­ren­de Fachsstellen

Vor­aus­set­zung ist die Ein­ver­ständ­nis­er­klä­rung der Eltern.

Die heil­päd­ago­gi­sche Fach­be­ra­tung kann in Ein­zel­fäl­len auch anony­mi­siert durch­ge­führt werden.

Das Team der Früh­för­de­rung der Lebens­hil­fe Wiesbaden