Per­spek­ti­ve von Anfang an.

Wir för­dern, bera­ten und beglei­ten – ganz individuell.

SCHRIFT­GRÖS­SE

  • A  A  A  

Früh­för­de­rung und Beratung

Das Ange­bot der Früh­för­der- und Bera­tungs­stel­le rich­tet sich an Fami­li­en mit behin­der­ten, ent­wick­lungs­auf­fäl­li­gen oder ent­wick­lungs­ver­zö­ger­ten Kin­dern vom Säug­lings- bis zum Schul­al­ter. Dar­über hin­aus beglei­ten wir päd­ago­gi­sches Fach­per­so­nal im Umgang mit Kin­dern, die im Grup­pen­all­tag auf­fal­len oder bei Fra­gen von Ent­wick­lungs­auf­fäl­lig­kei­ten ein­zel­ner Kinder.

 

Auf­ga­ben und Organisation

Wir sind tätig in den Beri­chen Früh­för­de­rung, Früh­be­ra­tung und Heil­päd­ago­gi­sche Fach­be­ra­tung. Das Ange­bot der Früh­för­der- und Früh­be­ra­tungs­stel­le rich­tet sich an Fami­li­en mit behin­der­ten, ent­wick­lungs­auf­fäl­li­gen oder ent­wick­lungs­ver­zö­ger­ten Kin­dern vom Säug­lings- bis zum Schulalter.

Die Heil­päd­ago­gi­sche Fach­be­ra­tung beglei­tet päd­ago­gi­sches Fach­per­so­nal im Umgang mit Kin­dern, die im Grup­pen­all­tag der Kin­der­ta­ges­stät­te auf­fal­len oder bei Fra­gen von Ent­wick­lungs­auf­fäl­lig­kei­ten ein­zel­ner Kin­der aus der Kindertagesstätte.

Wir arbei­ten fami­li­en­ori­en­tiert und inter­dis­zi­pli­när, d.h. Früh­för­de­rung und Früh­be­ra­tung umfasst die Arbeit mit dem Kind, des­sen Fami­lie sowie die Zusam­men­ar­beit mit ande­ren betei­lig­ten Fach­kräf­ten und Institutionen.

Die Früh­för­de­rung ist eine Leis­tung des Sozi­al­ge­setz­bu­ches und für die Fami­li­en kos­ten­los. Die Auf­nah­me erfolgt nach einem per­sön­li­chen Bera­tungs­ter­min. Die För­de­rung erfolgt zu Hau­se oder in der Früh­för­der­stel­le. Die Dau­er einer Maß­nah­me rich­tet sich nach dem indi­vi­du­el­len Bedarf des Kin­des und endet spä­tes­tens mit Ein­tritt in die Schule. 

Wir sind für Sie erreichbar!

Früh­för­der- und Früh­be­ra­tungs­stel­le der Lebens­hil­fe
Lei­te­rin: Jut­ta Arnecke

Albert Schweit­zer Allee 48
65203 Wies­ba­den

Tele­fon: 0611 6907525
Fax: 0611 6907520
Mail: fruehfoerderung@lebenshilfe-wiesbaden.de

Jut­ta Arnecke

Tätig­keits­spek­trum

Wir ver­ste­hen uns als Päd­ago­gin­nen, die das Kind und sei­ne Fami­lie ein Stück auf sei­nem Ent­wick­lungs-und Lebens­weg beglei­ten. Durch unse­re Arbeit wol­len wir Eltern anre­gen, mit eige­nen Kräf­ten ent­wick­lungs­för­dern­de Mög­lich­kei­ten für ihr Kind zu schaffen.

Wir bera­ten Sie, wenn Sie sich Sor­gen um die Ent­wick­lung ihres Kin­des machen, weil es zum Beispiel:

  • auf­fäl­lig ruhig / unru­hig ist
  • kaum oder gar nicht auf Spiel­an­ge­bo­te reagiert
  • nicht alters­ge­mäß greift, krab­belt, sitzt, läuft, malt, oder spielt
  • nicht alters­ge­mäß spricht
  • ver­mut­lich nicht gut hört oder sieht
  • leicht ablenk­bar, unkon­zen­triert oder unru­hig ist

Unser Ange­bot umfasst:

  • Bera­tungs­sprech­stun­de (nach telef. Vereinbarung)
  • Ent­wick­lungs­ein­schät­zung / päd­ago­gi­sche Diagnostik
  • Päd­ago­gi­sche Ein­zel- und Grup­pen­för­de­rung in den Berei­chen: Spiel, Wahr­neh­mung, Moto­rik, Spra­che, Kogni­ti­on, Sozialverhalten

Bera­tung der Familien:

  • bei Fra­gen rund um eine Behinderung
  • bei Fra­gen zu Entwicklungsauffälligkeiten
  • bei Fra­gen zur Erziehung
  • in Bezug auf wei­ter­füh­ren­de oder ergän­zen­de Maßnahmen
  • zu Fra­gen der geeig­ne­ten Schulform
  • zu sozi­al­recht­li­chen Fragen

Auch die Zusam­men­ar­beit mit ande­ren Fach­be­rei­chen, wie Ärz­ten, Kran­ken­gym­nas­ten, Ergo­the­ra­peu­ten, Logo­pä­den sowie ande­ren päd­ago­gisch-the­ra­peu­ti­schen Ein­rich­tun­gen sind im Hin­blick auf die ganz­heit­li­che För­de­rung des Kin­des ein wich­ti­ger Bestand­teil unse­res Angebotes.

Die För­der­an­ge­bo­te wer­den mit den Eltern abge­stimmt. Im Rah­men der Früh­för­der­stun­den fin­den regel­mä­ßi­ge Eltern­ge­sprä­che statt.

Heil­päd­ago­gi­sche Fach­be­ra­tung in den Kindertagesstätten:

  • Bera­tung und Fall­ge­sprä­che im Team
  • Infor­ma­tio­nen über Behin­de­run­gen und Entwicklungsauffälligkeiten
  • Ein­zel- und Grup­pen­be­ob­ach­tun­gen in der Kindertagesstätte
  • Bera­tung im Hin­blick auf geeig­ne­te Spiel- und För­der­mög­lich­kei­ten für den Kindergartenalltag
  • Eltern­be­ra­tung
  • Emp­feh­lun­gen über wei­ter­füh­ren­de oder ergän­zen­de Maßnahmen